CORONA UPDATE

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wir bieten ONLINE NACHHILFE an, um unsere SchülerInnen weiterhin bei ihren schulischen Aufgaben unterstützen und die Eltern und Erziehungsberechtigten entlasten wollen.

Jedoch haben viele unsere betreuten Kinder und Jugendlichen keinen Zugang zu Laptop und Computern und deshalb haben wir uns ebenfalls überlegt, dass wir mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen, Nachhilfe im Jugendzentrum anbieten, um jedem/r SchülerIn, die gleichen Möglichkeiten zu bieten.

Wie sieht das aus?

Um die Kinder, Jugendlichen und unsere MitarbeiterInnen vor einer Ansteckung zu schützen, haben wir Glaswände zwischen den Tischen aufgebaut. Die Nachhilfezeiten werden dieselben sein, wie die Öffnungszeiten im JUZ. (Mo- Fr, jeweils von 12.30- 17.00Uhr). Geplant sind 45min Einheiten, mit 15min. Unterbrechung zwischen den/der nächsten NachhilfeschülerIn, damit die Arbeitsflächen gesäubert und desinfiziert werden können.

Wie funktioniert das Ganze?

Schreibt uns eine Nachricht an 0676/ 83 730 323 oder ein E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, ob Interesse vorhanden wäre und es wird telefonisch ein Termin bekannt gegeben.

 

Die Kinder und Jugendlichen kommen dann bitte nur zu diesem Termin und werden anschließend abgeholt oder gehen nach Hause- bis zum nächsten Termin.

Folgende Punkte wären für die Nachhilfestunde wichtig:
1. NAME DES KINDES
2. UHRZEIT
3. FACH
4. Telefonnummer

Es entstehen für diese Nachhilfe keine Kosten, wir freuen uns jedoch über jede Spende für unseren Verein. Falls Sie bei der Face to Face Nachhilfe bedenken haben, können wir die Nachhilfestunde, auch wie bisher online abhalten.

Bleibt gesund!

Euer 2getthere Team

Neue Öffnungszeiten

Liebe Eltern, Kinder und Jugendliche!
Das 2getthere hat neue Öffnungszeiten:

Mo- Fr.: 15.00- 17.30Uhr

Auf Euer kommen freut sich
Euer 2getthere Team

Kalender

Das Jahr 2020 hat uns ziemlich zugesetzt. Zuerst der 1.Lockdown, dann die Pleite unseres Hauptsponsers Commerzialbank, dann der 2. Lockdown. Viele Benefizveranstaltungen konnten wir für unsere Kinderprojekte im Inland und Ausland nicht machen. Für 2021 haben wir daher einen 2getthere Kalender entworfen mit wöchentlichen Gedanken aus meinen Predigten und BVZ Kommentaren. Gegen eine Spende ist er in Kürze erhältlich. Zu bestellen bei Florian Tremmel 0676 83730674 oder bei Günther Kroiss 0676 880708072 per SMS oder WhatsApp, oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Corona Info

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten!
Aufgrund der aktuellen Situation, der Erfahrungen aus dem ersten „Lockdown“ und unserer Expertise, haben wir im Team beschlossen, dass wir unsere SchülerInnen weiterhin bei ihren schulischen Aufgaben und ihren jugendspezifischen Problemen unterstützen und die Eltern und Erziehungsberechtigten entlasten wollen.

Unsere Öffnungszeiten:
Montag- Freitag: 12.30- 17.00Uhr

Wir freuen uns auf Euer kommen
Euer 2getthere Team

CORONA MACHT WAS MIT KINDERN

Neue Mittelschule und Lernzentrum „2getthere“ in Mattersburg starten eine neue Kooperation in Krisenzeiten.

von Claudia Koglbauer-Schöll Quelle

 
Kinder und Jugendliche stecken sich nicht so leicht mit dem Corona-Virus an. Dennoch leiden sie mitunter am meisten an den Folgen der Pandemie. „Ich sehe maximalen Handlungsbedarf bei den Jugendlichen“, bringt es Lisa Ollram, Sozialarbeiterin im Lernzentrum „2getthere“ in Mattersburg, auf den Punkt.

Um jungen Menschen unter die Arme zu greifen, wurden nun die Öffnungszeiten der Jugendeinrichtung erweitert. Zusätzlich gibt es eine neue Kooperation mit der Neuen Mittelschule, sagt Vereinsobmann Pfarrer Günter Kroiss.

 

"Das Schlimmste in der Situation"

„Das Schlimmste in der derzeitigen Situation wäre, den Kindern den Halt zu nehmen“, erklärt Kroiss. Die Ungewissheit, wie es weitergehe, ob ein zweiter Schul-Lockdown bevorstehe, der Terroranschlag in Wien und die angespannte Situation zu Hause würde Kindern und Jugendlichen stark zu schaffen machen.

 

Suchtverhalten verstärkt

Beengte Wohnverhältnisse, nervende Geschwister oder Existenzsorgen der Eltern können die Situation zusätzlich verschärfen. Einige Junge würden in letzter Zeit zusehends Suchtverhalten zeigen, sagt Ollram. Das betreffe nicht nur den Konsum illegaler Substanzen, sondern etwa auch Essstörungen.

„Die Jugendlichen spüren die Existenzängste ganz stark. Sie fühlen sich eingeschränkt. Dabei ist der Austausch mit Gleichaltrigen ganz wichtig.“ Mit jenen, die nicht ins 2getthere kommen können, stehen die Mitarbeiter trotzdem weiter in Kontakt, sei es telefonisch oder via WhatsApp.

 

Mit vereinten Kräften helfen

Ollram hat sich dieser Tage mit der Direktorin der Neuen Mittelschule Mattersburg, Ursula Piller, getroffen. Die Schule und das 2getthere wollen nun mit vereinten Kräften jungen Menschen zur Seite stehen.

Neben einer Psychologin ist auch ein Lehramtsstudent im Einsatz. Er arbeitet auch Probleme und Sorgen bei Bedarf auf. „Es ist wichtig, dass vor allem junge Burschen, die in der Pubertät sind, einen männlichen Ansprechpartner haben, dem sie von ihren Problemen erzählen können“, sagt Direktorin Piller. Bemerke der angehende Pädagoge, dass die Jugendlichen noch mehr Unterstützung brauchen, bekämen sie und ihre Eltern die Einladung für den Besuch im 2getthere. Dort wird der Student mit den Kindern – falls gewünscht – auch am Nachmittag lernen und ihnen ein offenes Ohr schenken.

 

"Nicht unter den Tisch kehren"

„Corona macht was mit den Kindern. Das darf man nicht unter den Tisch kehren“, erklärt die Schuldirektorin. Eine zweite Schulschließung wäre für die Schüler schlimm. Schon beim ersten Lockdown habe man versucht, die Schüler online so wie als möglich zu unterstützen.

Doch das Fehlen von Endgeräten und Internet mache mitunter die Wissensvermittlung sowie den persönlichen Kontakt schwierig. Etwa 330 Schüler besuchen derzeit die NMS, etwa 50 von ihnen, schätzt Piller, könnten zusätzliche Hilfe benötigen.

Und es sind weitere Projekte geplant: Gemeinsam mit den Mitarbeitern von 2getthere wolle man auch andere Organisationen ins Boot holen, um den Kindern und Jugendlichen durch die schwere Zeit zu helfen.

Öffnungszeiten

Mo-Do:
12.30- 17.00Uhr

 

Michael Koch-Straße 44
7210 Mattersburg

Ansprechperson
Lisa Ollram, BA

0676 83 73 03 23
office@2-getthere.at

Spenden

Der Verein 2getthere hat
sich zum Ziel gemacht,
Jugendliche in verschiedenen
Lebenslagen zu begleiten
und zu unterstützen und
sie für das Leben. Dafür
wird Ihre Unterstützung benötigt.

Spenden Sie unter:

2getthere Mattersburg

AT80 1700 0001 3003 2109

BFKKAT2K

 

Copyright